Antichrist und New Age

image_pdfimage_print

 

 Ist die New Age-Bewegung ein Wegbereiter des Antichristen?

 

Von Dr. Lothar Gassmann

 

Diese Frage soll hier untersucht werden. Zunächst einige Beobachtungen. Die Nüchternheit des technischen Zeitalters lässt immer mehr Menschen kalt. Sie suchen nach Magischem und Übersinnlichem, nach Bewußtseinserweiterung und Mystik, nach Gefühl und neuer Spiritualität. Auch Marx hat seine Beliebtheit verloren. „Früher diskutierten wir Marx, heute meditieren wir Zen“, sagte kürzlich ein Studentenpfarrer.

Kurse für Yoga und Meditation, für Psychotechniken und Astrologie, für Autogenes Training und Positives Denken verzeichnen Hochkonjunktur. In den Massenmedien wird über Geistheiler und Reinkarnation, über östliche Mystik und Anthroposophie berichtet. Und in kaum einem Buchladen fehlt mehr die Ecke über Esoterik und Grenzwissenschaften und einem breiten Angebot abergläubisch-okkulter Literatur.

New Age ist der Name, unter dem diese und viele hundert weitere Strömungen zusammenfließen und sich zu einem kraftvollen Strom vereinigen. New Age heißt „neues Zeitalter“. Gemeint ist das Zeitalter des Wassermanns, welches das alte Fische-Zeitalter ablösen wird. Das sind astrologische Bezeichnungen, die sich von der Wanderung des Frühlingspunktes ableiten. Die Astrologie nimmt an, dass sich alle 2140 Jahre der Frühlingspunkt, also der Stand der Sonne am 21. März um ein Tierkreiszeichen verschiebt. Der Frühlingspunkt steht jetzt nicht mehr im Tierkreiszeichen Fische, sondern im Tierkreiszeichen Wassermann bzw. tritt er da jetzt ein. Die Astrologen schreiben diesen Sternbildern Kräfte zu. Nach diesen Berechnungen stehen wir also jetzt nicht mehr im Zeitalter der Fische, welches von der Astrologie her als das christliche Zeitalter bezeichnet wird. Denn der Fisch ist das Zeichen für das frühchristlich griechische Symbol Ichthys, also Fisch. Es ist die Abkürzung für Jesus Christus, Gottes Sohn und Retter. Die Astrologie verbindet dieses Wort Fische mit dem Tierkreiszeichen. Dieses wird verlassen, und jetzt treten wir in das Tierkreiszeichen des Wassermanns ein. Der Wassermann gießt seine Ströme einer spirituellen Bewußtseinserweiterung auf die Erde aus. Diese Gleichsetzung mit den Sternzeichen wird rein aufgrund der Worte vorgenommen.

Im Fische-Zeitalter vertraute der Mensch auf Gott. Im Wasserzeitalter wird der Mensch nun selbst zum GOTT, indem er sein Bewusstsein erweitert, indem er bisher ungeahnte Kräfte freisetzt und anwendet. Jetzt geht das alte Versprechen der Schlange in Erfüllung: „Ihr werdet sein wie Gott“ (1. Mose Kapitel 3, Vers 5) Man sagt: „Gott ist tot … Das Göttliche ist es, das in allem in Erscheinung tritt.“

Der Regenbogen, der ursprünglich das Bundeszeichen zwischen Gott und dem Menschen war, wird jetzt zum Symbol für die Steigerung des Menschen zum Übermenschen, also nicht mehr Verbindung zwischen Gott und Mensch, sondern Steigerung vom Menschen zum Übermenschen. Wo der Mensch selber zu „Gott“, zum Übermenschen wird, da interessiert der wirkliche, persönliche Gott nicht mehr. Da geht es höchstens darum, in Kontakt mit einer übernatürlichen Kraft oder Energie zu treten, mit einer „Kosmischen Energie“, die dann ebenfalls als „das Göttliche“ bezeichnet wird.

Zitat aus dem genannten Buch: „Das Wassermann-Zeitalter wird die unmittelbare Verbindung zwischen dem Selbst und dem Universum oder der Kosmischen Energie erleben.“

Was ist diese kosmische Energie? Die Vorstellung stammt aus der hinduistischen Brahman-Atman-Spekulation, die die Verschmelzung von Weltseele, also Brahman, und Einzelseele, also Atman, behauptet. Indem der Einzelne eins wird mit dem Brahman, mit dem All, mit dem Universum, entwickelt er ungeahnte Kräfte, indem er eben diese universale, kosmische Kraft anzapft. Das ist mystische Versenkung in das All. Mit dem persönlichen Gott hat diese unpersönliche All-Kraft allerdings nichts zu tun. Es handelt sich im Gegenteil um Kräfte okkulten, finsteren Ursprungs. Denn diese Kraft dient dem sündigen Selbststeigerungsstreben des Menschen – „ihr werdet sein wie Gott“ – und bringt den Menschen dadurch vom lebendigen, wirklichen Gott weg. Das ist die Grundlehre der New Age-Bewegung: Die Bewusstseinserweiterung. Der Mensch soll zum Übermenschen werden, indem er sein Bewusstsein erweitert oder, deutlicher gesagt, indem er die Grenzen seiner Sinneserkenntnis überspringt und hellseherische Kräfte erlangt.

Wie kann das geschehen? Zum Beispiel durch den Yoga-Weg oder die abendländische Rosenkreuzer-Meditation, oder es ist auch in Rudolf Steiners Buch „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?“. Ich möchte hier nun keines dieser Systeme zitieren, sondern ein ganz aktuelles Programm vorstellen, das Bewusstseinserweiterungsprogramm des österreichischen New Age-Verlegers und Autors Helmut J. Ament, Bewusstseinserweiterungsprogramm, eine getarnte Verführung.

Eine Schrift, ein Werbeprospekt darüber, wird an sämtlichen Universitäten verteilt, vor allem an Studenten und Akademiker. Und in diesem Prospekt heißt es: „Jahrtausende altes Wissen, angereichert mit den modernen Erkenntnissen der heutigen Wissenschaft wartet auf Sie. Und ohne dieses Wissen haben Sie keine Chance.“

Und dann werden dem begierigen Leser Erfolg, Reichtum, Gesundheit, mitreißendes Begeisterungsvermögen, Entfaltung ungeahnter Kräfte usw. versprochen, wenn er das ungewöhnliche teure Programm anfordert und praktiziert. Es kostet etwa 1000 €. Dass jedenfalls der Verfasser, Herausgeber und Verleger in einer Person unbeschreibbaren Erfolg mit seinem Programm hat, ist deutlich. Denn wie er selbst schreibt, verdiente er schon mit 20 Jahren fünfstellig und war mit 23 Jahren Inhaber einer eigenen Firma mit Umsatz in Millionenhöhe. Heute ist er, dank der New Age-Bewegung, Inhaber und Teilhaber mehrerer Firmen.

Ich zitiere weiter aus dem Bewusstseinserweiterungsprogramm: „In unserem Bewusstseinserweiterungsprogramm, abgekürzt BEP, wollen wir unabhängig von einer bestimmten Religionsrichtung jedem Einzelnen den Weg zu sich selbst, zu seinem Ursprung zeigen. Ziel ist, den göttlichen Funken im Menschen freizulegen.“

Lesen wir genau: „Der Weg zu sich selbst“, der „göttlichen Funken im Menschen“.

„BEP kann man vertrauen, denn BEP ist keine obskure Erfindung, sondern das offen gelegte geheime Wissen. Bei unserer Bewusstseinserweiterung werden zum Teil ethische und moralische Grundsätze ausgetauscht werden müssen, werden einige wegfallen, andere hinzukommen. Es wird sich ein VÖLLIG NEUES WELTBILD auftun, das nicht mehr von Mangel und Begrenzung begleitet ist – ein Verständnis für tiefere Zusammenhänge in unserem Kosmos und noch weit darüber hinaus. Durch BEP werden dem Teilnehmer natürlich auch gewaltige Kräfte zur Verfügung gestellt. Das Verwalten dieser Kräfte erfordert selbstverständlich auch eine entsprechende ethische Grundhaltung. Eingeweihte unterscheiden hier die SCHWARZE VON DER WEISSEN MAGIE.“

Und dann schreibt er weiter:

„Mehr als 80 % der Top-Manager, die innerhalb von 5 Jahren den Gewinn ihrer Firmen verdoppelt hatten, besaßen überdurchschnittliche hellseherische Kräfte.“

Bereits in diesen wenigen Sätzen dieses zentralen New Age-Programms begegnen uns sämtliche Elemente einer okkulten Weltanschauung.

1.  Alle Religionen werden miteinander vermischt. Es heißt ja dieses Programm wird „unabhängig von einer bestimmten Religionsrichtung“ ausgegeben. Und damit wird die Wahrheit des christlichen Glaubens verleugnet.

2. Die Vergottung und Selbsterlösung des Menschen wird propagiert. Damit wird sowohl die menschliche Sünde und Erlösungsbedürftigkeit geleugnet als auch die Existenz des persönlichen und souveränen Gottes. Für Helmut J. Ament, dem Verfasser von BEP, ist Gott nur ein unpersönliches „Es“, lediglich eine höhere Macht, ein Kontrolleur usw.

3. Es wird ein „geheimes Wissen“ offenbart. Das ist eine typisch okkulte Bezeichnung. Und damit wird die biblische Offenbarung als einzig wirkliche göttliche Offenbarung abgelehnt, abgewertet oder umgedeutet, indem sich dieses „geheime Wissen“ über sie stellt.

4. Es werden neue moralische Grundsätze geschaffen, wie er schreibt, „einige werden ausgetauscht, einige werden wegfallen“. Und damit erfolgt selbstverständlich eine Ablehnung oder Verwässerung biblischer Gebote. Die zehn Gebote sind damit überholt. Diese Ansicht trifft man heute weithin in unserer Gesellschaft an.

5. Es wird ein neues kosmisches Weltbild geschaffen, und zwar ist es das östlich-hinduistische Weltbild mit der Einheit von Mikrokosmos, man kann auch sagen Atman und Makrokosmos, Brahman – Einzelseele und Weltseele. Das ist eine mystische Verschmelzung, woraus dann die Entfaltung dieser Kräfte resultiert. Dieses neue KOSMISCHE WELTBILD bedeutet die Ablehnung des biblischen Redens von Gott, Mensch und Welt, wobei Mensch und Gott in einem Gegenüber zueinander stehen als wirkliche Personen, wo keine unpersönliche Verschmelzung mit irgendeiner Kraft vorgenommen wird, sondern Gott und Mensch sind als Gegenüber vorhanden.

6. In diesen Programmen der New Age-Bewegung erfolgt eine Entfaltung gewaltiger Kräfte und ihre Anwendung in Form von SCHWARZER ODER WEISSER MAGIE. Das haben wir gerade selbst gelesen. Und da spielt die ethische Haltung dann keine Rolle mehr, denn sowohl die schwarze als auch die weiße Magie – also etwa eine Beschwörung unter dem Zeichen des Kreuzes, kann in dieser Bewegung beides von SATAN gebraucht werden. In 5. Mose Kapitel 18, Verse 9 ff. wird eine deutliche Warnung vor JEDER okkulten Betätigung ausgesprochen, selbst wenn der Name Gottes zu magischen Zwecken angesprochen wird, ist das nicht von Gott. Wer das tut, der ist dem HERRN ein Gräuel. Da wird gewarnt vor

Wahrsagerei
Hellseherei
Geheimen Künsten
Zauberei usw.

Und so liest sich auch das BEP-Programm selbst wie ein Lehrbuch des Okkultismus, was es in Wirklichkeit auch ist. Da finden sich zum Beispiel Kapitel über Astrologie, Verkehr mit dem Unsichtbaren, Reinkarnation (Wiederverkörperung), Pendeln, Hellsehen, Hatha-Yoga, hermetische Philosophie, die altindische Erlösungslehre, magische Handlungen usw. Wer nach Erweiterung seiner Kräfte gesucht hat, gelangt so aber in den Bannkreis finsterer Mächte. Der Weg von unten nach oben führt den Menschen nicht nach ganz oben zu Gott, sondern nach ganz unten in Bindungen satanischen Ursprungs hin zu Dämonen, die ihm vorgaukeln, der Mensch könne die Grenzen seines Selbst aus eigener Kraft sprengen.

Wer in den Bannkreis dieser Mächte geraten ist, kann davon wieder frei werden und zwar durch Jesus Christus. Ich werde darauf noch näher eingehen. Wenn ein Mensch seine Sünde bekennt, dass er aus sündigem Selbststeigerungsstreben, aus dem Seinwollen wie Gott, sich aus diesem Streben heraus in den Bannkreis Satans begeben hat und solche Programme praktiziert hat, kann davon frei werden durch das Blut Jesu. Dazu muss er seine Sünde bekennen. Dann kann im vollmächtigen Gebet Befreiung erwirkt werden.

Nun noch einmal zurück zur Anfangsfrage:

Ist die New Age-Bewegung insgesamt ein Wegbereiter des Antichristen, ja vielleicht sogar DER Wegbereiter? Dazu muss ich etwas weiter ausholen.

Betrachten wir zunächst die Wurzeln des New Age-Denkens. Sie liegen im Jahre 1875, als unter der Leitung des spiritistischen Mediums, Helena Petrovna Blavatsky (1831-1891) die Theosophische Gesellschaft gegründet wurde. In ihren Büchern vertritt Blavatsky eine Weltanschauung, die sich aus Okkultismus, Gnosis und pseudowissenschaftlichen Spekulationen zusammensetzt. Gnosis ist das Streben nach übernatürlicher Erkenntnis und enthält scheinwissenschaftliche Spekulationen.

Die Theosophische Gesellschaft verfolgt folgende drei Hauptzwecke:

1. Einen Kern der allgemeinen Bruderschaft der Menschheit zu bilden ohne Unterschied von Rasse, Religion, Geschlecht, Kaste oder Hautfarbe. Das klingt ganz modern und fortschrittlich, denken wir sofort. Aber was steckt dahinter? Dahinter steckt der aufklärerisch-freimaurerische Weltbruderschaftsgedanke, der sich gegen den Absolutheitsanspruch des Christentums, gegen den Absolutheitsanspruch Jesu Christi richtet, ohne Unterschied von Rasse, Religion usw. Die Weltbruderschaft ist die WELTEINHEITSRELIGION.

2. Der zweite Zweck der Theosophie und der New Age-Bewegung ist das vergleichende Studium der Religionen, der Philosophien und der Wissenschaften zu fördern.

Das vergleichende Studium der Religionen, d. h. dass auch hier durch Jesus Christus eingeebnet wird zu einem Religionsstifter NEBEN allen anderen, aber nicht als Sohn Gottes in EINZIGARTIGER WEISE anerkannt wird.

3. Der dritte Zweck ist die bisher unerklärten Naturgesetze und die im Menschen schlummernden Kräfte, das sind die okkult-hellseherischen Kräfte, wie ich sie schon beschrieben habe und wie ich sie noch weiter darlegen werde, zu erforschen.

Alle diese Ziele wurden bis heute in der New Age-Bewegung beibehalten und in einer ungeheueren Renaissance wieder belebt. Alle diese Ziele sind penetrant ANTICHRISTLICH in dem Sinn, dass sie die Gottessohnschaft und die alleinige Erlösungsmittlerschaft Jesu Christi leugnen.

1. Johannesbrief Kapitel 2, Vers 22: „Wer ist der Antichrist, wenn nicht der, der leugnet, daß Jesus der Sohn Gottes ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet!“

Der Antichrist ist auch der, der leugnet, dass Jesus im Fleisch gekommen ist. Indem sie diese Kennzeichen leugnen und den Menschen durch Entfaltung okkulter Kräfte zu seinem eigenen GOTT machen wollen, zeigen demonstrieren sie ihre antichristliche Gesinnung.

1. Mose Kapitel 3, Vers 5: Sondern Gott weiß: Welchen Tages ihr davon esset, werden eure Augen aufgetan und IHR WERDET SEIN WIE GOTT und wissen, was gut und böse ist.

Das heißt nichts anderes als: „Ihr werdet euch selbst verwirklichen, und dann KEINEN Gott mehr anerkennen.“ Das ist ursprünglich ein hinduistischer Gedanke.

Die Bibel unterscheidet zwischen DEM ANTICHRISTEN und DEN ANTICHRISTEN. (1. Johannesbrief), das heißt also zwischen DEM EINEN endzeitlichen, satanischen WELTHERRSCHER, der der Antichrist ist in einer Person und seinen vielen Vorläufern, die es schon immer gab und die es auch heute gibt. Es sind schon viele WIDERCHRISTEN gekommen.

1. Johannesbrief Kapitel 2, Vers 18: Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, daß der Antichrist kommt, so sind nun VIELE ANTICHRISTEN geworden; daran erkennen wir, daß es die letzte Stunde ist.

Und ganz gewiss gehört die THEOSOPHIE dazu, welche von Helena Petrovna Blavatsky, von diesem spiritistischen Medium gegründet worden ist. Das wird zum Beispiel daran deutlich, dass 1913 unter ihrer Nachfolgerin Annie Besant ein eigener Christus ausgerufen worden ist, nämlich der Inder Krishnamurti, der sich dann allerdings als Fehlerfolg herausgestellt hat. Er selbst hat sich von dieser Position zurückgezogen. Daraufhin haben sich die Anthroposophen von den Theosophen abgespalten, indem sie gesagt haben: „Wir haben hier einen Fleisch gewordenen Messias!“ Die Anthroposophen sagen, dass wir alle durchs Hellsehen das Göttliche erkennen können. Das sind diese feinen Unterschiede.

Alles deutet darauf hin, dass die New Age-Bewegung auf jeden Fall ein Wegbereiter des Antichristen ist. Ob hier bereits DER ANTICHRIST schlummert, das möchte ich hier nicht behaupten. Aber es kann auf jeden Fall zu einer Wegbereitung werden. Und das ist bereits schlimm genug.

Wir sollen über die Person des endzeitlichen Antichristen und den Zeitpunkt seines Kommens nicht spekulieren. Unser HERR Jesus Christus wird ihn uns zeigen, wenn es soweit ist. Darauf dürfen wir vertrauen. Und deshalb ermahnt uns aber Jesus Christus auch heute schon, wachsam zu sein und die Zeichen der Zeit genau zu beachten. Denn nur dann können wir ihn auch erkennen und uns davor wappnen.

Wenn wir die Zeichen der Zeit beachten, dann fällt uns Folgendes auf:

Die Forderungen und Ziele der New Age-Bewegung sind in fast allen Punkten IDENTISCH  mit den Eigenschaften des antichristlichen Weltreiches.

Als solche Eigenschaften und Kennzeichen werden in der Bibel z. B. folgende genannt. Ich nenne hier nur die drei Hauptkennzeichen:

1. Ein WELTEINHEITSREICH, in dem alle einerlei Meinung haben werden. Offenbarung Kapitel 17, Vers 13: Diese haben einerlei Ansicht, und ihre Macht und Gewalt übergeben sie dem Tier.

2. Ein EINHEITLICHES WELTWIRTSCHAFTSSYSTEM, in dem niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Malzeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens, welche ist 666. –  Offenbarung Kapitel 13, Verse 17-18: und daß niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit! Wer Verstand hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist 666.

3. Eine WELTEINHEITSRELIGION, in der alle, die auf Erden wohnen, den Drachen – also Satan – und das Tier aus dem Meer – also den Antichristen – anbeten; alle, deren Namen nicht geschrieben sind von Anfang der Welt in dem Lebensbuch des Lammes, das erwürgt ist. – Offenbarung Kapitel 13, Vers 8: Und alle Bewohner der Erde werden es anbeten, deren Namen nicht geschrieben sind im Lebensbuche des Lammes, das geschlachtet ist, von Grundlegung der Welt an.

Konzentrieren wir uns auf diese drei Hauptkennzeichen, so erkennen wir, dass die New Age-Bewegung sowohl ein WELTEINHEITSREICH als auch ein EINHEITLICHES WELTWIRTSCHAFTSSYSTEM als auch eine WELTEINHEITSRELIGION herbeiführen will.

Schauen wir z. B. in die medial empfangenen Schriften von Alice Ann Bailey (1880-1949). Sie ist nach Helena Petrovna Blavatsky die Hauptbegründerin des New Age-Denkens und war von EINEM GLÜHENDEN HASS GEGEN DAS BIBLISCHE CHRISTENTUM erfüllt.

Bailey entwarf Pläne für eine NEUE WELTORDNUNG, ein universelles Kreditkartensystem und eine weltweite Nahrungsmittelverteilung

Sie entwickelte eine Theologie für eine neue WELTRELIGION und forderte die VERNICHTUNG ALLER RELIGIONEN, die nicht zur Preisgabe ihres Absolutheitsanspruchs bereit sind, also auch des CHRISTENTUMS.

Doch es blieb nicht bei den Plänen. Bailey bereitete auch die organisatorischen Grundlagen zur Aufrichtung des WELTEINHEITSREICHES vor. Sie organisierte

die „Arkanschule“,
die „Triangles“,
die „Gruppe der Neuen-Welt-Diener“,
die Aktion „Weltweiter Guter Wille“ und andere Vereinigungen, auch die „LUCIFER Publishing Company“, die später in den unauffälligeren Namen „Lucis Publishing Company“ umbenannt wurde. Übrigens hieß die Zeitschrift, die Rudolf Steiner zuerst herausgegeben hatte, „Lucifer-Gnosis“.

Constance Cumbey hat in ihrem Buch „Die sanfte Verführung“ nachgewiesen, wie weit die Unterwanderung zahlreicher Institutionen, etwa der UNO, verschiedener Regierungen und sogar der Kirchen durch die New Age-Bewegung bereits fortgeschritten ist.  Das möchte ich hier nur andeuten. Ich möchte hier nur grundsätzliche Aussagen machen und keine Organisationen aufzählen. Denn nur wenn wir die Hauptkennzeichen kennen, dann können wir auch die Infiltrationen und Unterwanderungen in allen Organisationen erkennen. Die New Age-Bewegung versucht ja ÜBERALL einzudringen, alle durch ihr NETZWERK zu erreichen.

Deshalb möchte ich hier jetzt eine Darstellung der grundlegenden New Age-Gedanken geben. Über die Ziele haben wir jetzt einiges erfahren.

Wie aber versuchen die New Age-Denker ihre Lehren an den Mann zu bringen, ohne zugleich die Masken fallen zu lassen?

1. Indem sie sich WISSENSCHAFTLICH geben. Musterbeispiele für Pseudowissenschaftlichkeit sind etwas die Bücher von Helena Petrovna Blavatsky selbst, von Dr. Joseph Murphy, dem Vorreiter einer Religion des Unterbewusstseins – Heil aus dem Unterbewusstsein – und von dem Physiker und angeblichen Heisenberg-Schüler Fritjof Capra. In Wirklichkeit hat er Werner Heisenberg nur kurze Zeit gesehen. Vor allem Capras Bestseller „Wendezeit – Bausteine für ein neues Weltbild“ und auch „Das Tao der Physik“ und ähnliche Bücher drohen zu Kultbüchern der New Age-Bewegung zu werden, vor allem das Buch „Wendezeit“, wenn sie es inzwischen nicht bereits geworden sind. Der Kritiker Hans-Jürgen Peters hat in „factum“ einmal geschrieben, ist die New Age-Bewegung „zum Brückenkopf von bisher nebeneinander her existierenden Friedens-, Öku-, Einheits- und Feminismusbewegungen geworden, zum Kristallisationskern von Grünen, Antiautoritären, Jungianern, Revolutionären, Bhagwan-Jüngern und Anthroposophen.“

Was ist das Geheimnis dieses neuen Weltbildes?

Es ist die allseitige Vernetzung, das Ganzheitsdenken, die Entdeckung, dass keiner isoliert existiert, dass alles miteinander in Verbindung steht, alle Lebensprozesse, zum Beispiel in ökologischen Kreisläufen. So weit so gut, denn allzu lange wurde die Ökologie – man kann auch einfach sagen der Umweltschutz – vernachlässigt, weil man lebendige Prozesse verneinte und in der Philosophie Subjekt und Objekt (etwa von Descartes her) auseinander riss. Davon müssen wir wegkommen. Das ist richtig.

Aber die Grenze wird – etwa bei Capra – eindeutig da überschritten, wo Capra eine NEUE SPIRITUALITÄT, eine Vernetzung auch auf GEISTIGEM GEBIET fordert, eine Vernetzung, die ALLE RELIGIONEN, Philosophien und Ideologien zu einem EINHEITSBREI verrührt. Da geht es in das ANTICHRISTLICHE hinein. Eine solche WELTEINHEITSRELIGION als Überbau zum ökologischen Bewusstsein ist ANTICHRISTLICH und muss entschieden zurückgewiesen werden.

Ich habe hier nichts gegen Ökologie gesagt als naturwissenschaftliches Faktum, im Gegenteil. Diese Unterwanderung aber, dass nicht nur die Ökologie die Vernetzung bildet, sondern alle Philosophien, Religionen und Ideologien, ist diese ANTICHRISTLICHE GEFAHR und auch die Erwartung des Heils aus der Verbindung von Mensch und Natur, aus der Verbindung mit Muttergottheiten und mit der Naturgöttin Gaia, also Erde. Das mag zwar im Feminismus und in Naturreligionen vorkommen, ist aber mit dem Evangelium UNVEREINBAR.

Es ist kennzeichnend, dass Fritjof Capra gerade von alternativen und Grünen-Gruppierungen als Redner eingeladen wird. Kein Wunder hat doch Reinhard König in seinem Buch „Geheime Gehirnwäsche“ darauf hingewiesen, dass die Grünen „weltweit die erste politische Kraft darstellen, die sich die Durchsetzung des New Age-Gedankens auf POLTISCHER EBENE zum Ziel gesetzt hat. Grünen-Politik ist die Politik des NEUEN PARADIGMAS und in den Parteiprogrammen und Schriften der Grünen finden sich alle die Aspekte des New Age, die bereits dargestellt wurden. Naturmystik und Naturreligiosität, Förderung des Weiblichen, Bejahung anderer sexueller Orientierungen (etwa Homosexualität), radikale feministische Frauenbewegungen, Ablehnung bestehender gesellschaftlicher und politischer Strukturen und anderes.“

In der folgenden Zusammenfassung der New Age-Grundthesen wird deutlich, wie der naturwissenschaftliche Bereich überschritten und der Bereich einer spirituellen Religiosität betreten wird, der zur ANTICHRISTLICHEN WELTEINHEITSRELIGION führen kann, wobei die Ökologie den Überbau bildet:

1. Alle Dinge stehen in einer inneren Abhängigkeit voneinander, die innige Vernetzung allen Seins.

2. Das Universum ist in offenen, dynamischen Systemen organisiert, die die Fähigkeit zur evolutionären Höherentwicklung haben. (Die Evolutionstheorie gehört auch dazu.)

3. Das Leben des Menschen in einem allseitig verknüpften Universum erfordert ein Bewusstsein, indem sich der Einzelne mit dem Ganzen verbunden fühlt, also wieder Verbindung Einzelseele und Weltseele.

4. Das Einssein des Menschen mit dem Universum bildet die Nahtstelle zwischen Wissenschaft und Mystik. Das ist bei Fritjof Capra das zentrale Thema. „Das Tao der Physik“ heißt ja sein Buch. Und das ist eben die Verbindung zwischen Naturwissenschaft, wie er sie versteht, und der Mystik, etwa dem Taoismus und Hinduismus.

5. Der ganzheitliche Denkansatz des New Age drückt sich in dem Grundsatz aus: DENKE GLOBAL UND HANDLE LOKAL! Das ist ein methodischer Hinweis: Denke global, weltweit und handle lokal in ORTSGRUPPEN.

Lieblingswörter der New Age-Bewegung auf pseudowissenschaftlichem Gebiet sind denn auch

Holismus (Ganzheitlichkeit),

Vernetzung und Globales Dorf – weltweites Dorf. Damit ist die Erde gemeint.

Sanfte Technologie – Diese Begriffe können durchaus auch positiv verstanden werden, wenn man sie rein auf den Umweltschutz bezieht, aber sie werden eben für dieses Denken vereinnahmt und sind daher auch heute geprägt, so dass man sie kaum noch benutzen kann.

Androgynität – das heißt, dass Mann und Frau ursprünglich Zwitterwesen waren. Von dieser Vorstellung kommt dann auch die Bejahung der Homosexualität, des Lesbianismus usw. etwa bei den Grünen her.

Weltenbürger – das ist ein freimaurerischer Begriff

An die leider berechtigte Angst und Sorge der Menschen vor Umweltkatastrophen oder Kriegen wird angeknüpft, um sie für den WELTEINHEITSGEDANKEN zu gewinnen. Und das ist dieser Sprung, auf den wir achten müssen. Diese Ängste werden aufgegriffen, aber als Lösung wird diese WELTEINHEITSRELIGION angeboten. Das ist dieser Sprung zur Verführung. Die Verführung erfolgt sehr geschickt und wissenschaftlich getarnt.

2. Indem sie sich nach außen hin CHRISTLICH geben. Die zweite Art der Verführung erfolgt auf religiösem Gebiet. Da müssen wir jetzt lernen, die Geister zu unterscheiden. Christliche Grundbegriffe müssen dazu herhalten, und ich sage bewusst Grundbegriffe, denn mit den biblischen Inhalten haben sie NICHTS MEHR GEMEIN, wie sie im New Age benutzt werden. Das New Age wendet sich nicht einfach gegen Gott, gegen Christus, gegen Bekehrung usw. Das wäre viel zu plump, wenn sie sich dagegen wenden würde, sondern sie nimmt diese Begriffe auf, formt sie um und kopiert sie in einer TÄUSCHEND ÄHNLICHEN WEISE. Hier ist für Christen höchste Wachsamkeit geboten. Denn unter derselben Bezeichnung, unter demselben Namen verkündet uns die New Age-Bewegung einen anderen Christus.

GOTT
Mit Gott ist nicht mehr der lebendige und persönliche Gott der Bibel gemeint, sondern „das Göttliche“ im Menschen und im Kosmos, eine unpersönliche Kraft, eine kosmische Energie, derer man sich bedienen soll, um die eigenen göttlichen Potentiale freizusetzen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einem CHRISTUSBEWUSSTSEIN, das man nur anzapfen muss, um dann zum Hellseher zu werden.

CHRISTUS

Mit Christus ist NICHT mehr der lebendige Sohn Gottes, ist NICHT mehr Jesus als einziger Erlöser und Weg zum Vater gemeint (Johannes Kapitel 14, Vers 6), sondern Jesus ist für die New Age-Bewegung ein RELIGIONSSTIFTER unter vielen.

Und weiter tritt ein NEUER CHRISTUS auf den Plan: Der Lord Maitreya, wird er genannt. Und zwar ist das die 5. VERKÖRPERDUNG BUDDHAS im theosophischen System. Er wird auch als Weltlehrer bezeichnet, der angeblich alle Probleme löst und die Menschheit zu Frieden und Wohlstand führt. Das ist genau das, was der ANTICHRIST tun wird: Äußerlicher Wohlstand und innerliche CHRISTENVERFOLGUNG.

Jesus Christus warnt uns vor solchen falschen Propheten und Christussen.

Matthäus Kapitel 24, Vers 24

Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um womöglich auch die Auserwählten zu verführen.

ER warnt uns vor ihnen mit all ihren Zeichen und Wundern, die sie tun und all ihrem Blendwerk.

ERLÖSUNG

Mit Erlösung ist nicht mehr die Befreiung des Menschen von Sünde, Tod und Teufel durch das Kreuzesopfer Jesu Christi gemeint, wie es uns die Bibel sagt, sondern Erlösung heißt jetzt Befreiung des Bewusstseins zu übersinnlichen Erkenntnissen. Erlösung heißt im hinduistischen Sprachschatz „Erleuchtung“. Erlösung heißt Einswerden mit dem Göttlichen, Erlösung heißt Selbsterlösung.

GEBET

Gebet bedeutet nicht mehr Reden mit dem lebendigen Gott, sondern Gebet ist jetzt die Versenkung in das eigene Bewusstsein. Gebet ist Versenkung mit dem Ziel, ein Superbewusstsein zu erlangen, eine Steigerung des Bewusstseins zu übersinnlichen Zuständen. Gebet wird identisch mit hinduistischer MEDITATION.

BEKEHRUNG

Bekehrung bedeutet nicht mehr Hinkehr zu dem lebendigen Gott, sondern Bekehrung bedeutet ganz einfach Hinkehr zum New Age-Denken mit der nachfolgenden TRANSFORMATION (= Umwandlung des Menschen). Darauf werde ich gleich noch näher eingehen.

WIEDERGEBURT

Wiedergeburt bedeutet nicht mehr die Neuschaffung des Menschen durch den Geist Gottes, sobald er in diesem Leben Jesus Christus im Glauben als seinen Herrn und Erlöser annimmt und ihm nachfolgt (Joh 3). Wiedergeburt im New Age-Denken bedeutet Wiederverkörperung in einem zukünftigen Leben, also Reinkarnation.

Aber diese Beispiele mögen genügen, um die totale Entleerung und Verkehrung des christlichen Glaubens durch die New Age-Bewegung zu belegen.

Nun ist der Begriff TRANSFORMATION angeklungen. Durch Transformation, durch Umformung werden Menschen für das neue WELTEINHEITSREICH geprägt und gefügig gemacht.

Marilyn Ferguson beschreibt in ihrem New Age-Buch „Die sanfte Verschwörung“ – nicht zu verwechseln mit dem Buch von Constance Cumbey, welches „Die sanfte Verführung“ heißt und das Gegenbuch dazu ist – die vier Stufen der TRANSFORMATION:

Einstieg
Erforschung
Integration
Verschwörung

 

1. Stufe: Der Einstieg

Es beginnt ganz harmlos. Jemand geht vielleicht in einen Buchladen und findet ein Buch über Astrologie und beginnt es zu lesen oder ein Buch über Kartenlegen, Handlinienlesen, Pendeln oder er besucht einen Volkshochschul-Kurs über hinduistische Mystik, über Mantra o. a.

Ferguson schreibt: „Für die meisten ist dieses auslösende Moment eine spontane, mystische oder psychische Erfahrung gewesen. Auch durch eine psychodelische Droge kann der Einstieg, diese Erfahrung erreicht werden.“

2. Stufe: Die Erforschung

Man ist nun neugierig geworden. Man hat da etwas gelesen und interessiert sich weiter dafür. Man kauft noch mehr Bücher, erforscht die Sache immer noch mehr und wächst allmählich in das New Age-Denken hinein. Dadurch kommt man immer mehr mit seinem ganzen Wesen in eine OKKULTE VERSTRICKUNG hinein.

Ferguson schreibt: „Nachdem der Einzelne spürt, dass es etwas Wertvolles zu finden gibt, beginnt er mit Vorsicht oder Enthusiasmus danach zu suchen.“

3. Stufe: Die Integration

Jetzt ist der Suchende ganz in dem OKKULTEN SYSTEM gefangen. Er ist immer tiefer eingedrungen und jetzt lebt er bereits mittendrin. „Er lebt“, wie Ferguson es ausdrückt, „mitten IN DEM GEHEIMNIS“.

Ferguson schreibt: „Obwohl es bevorzugte Lehrer oder Methoden geben mag, vertraut der Mensch einem inneren Guru.“

Er praktiziert die Übungen, die er kennen gelernt hat mit Überzeugung und Bewusstsein. Er meditiert, pendelt, legt Karten, befragt die Sterne usw.  Und warum tut er das? Um etwas über die Welt, über das Leben und über das Leben nach dem Tod zu erfahren, vor allem das Letztere ist für viele ein Grund.

Der Mensch baut sich seine Lebensphilosophie als Jünger irgendeines esoterischen, okkulten Systems.

4. Stufe: Die Verschwörung

Jetzt wird der Jünger zum Verschwörer, zu einem solchen, der alle Leute von seiner neuen okkulten Weltanschauung überzeugen will. Er entwickelt einen geradezu missionarischen Eifer, um andere in sein System hineinzuziehen. Die gesamte Gesellschaft soll TRANSFORMIERT, soll verändert werden. Dazu sind ihm diese okkulten Kräfte dienlich, die er gefunden hat.

Wer sich in diesen esoterischen Kreisen schon einmal bewegt hat, so wie ich, der kennt sich da aus, der sieht selbst, wie diese Strömungen immer mehr zunehmen. Ich war selbst früher in anthroposophischen Kreisen und auch in Grünen-Bewegungen und habe das beobachtet. Es wird auch in verschiedenen Büchern geschildert. Deshalb muss man sagen, dass wirklich eine UNHEIMLICHE WELTVERSCHWÖRUNG im Gange ist. Das bestätigt auch die ständige Zunahme OKKULTER ZIRKEL, esoterischer Buchläden, abergläubischer Schriften, Bücher, Filme usw.

In SÄMTLICHE Gebiete dringt die New Age-Bewegung ein. Ihr Einfluss ist schon heute kaum noch zu überblicken. Ich meine damit die Vielfalt dieser Strömung. New Age-Autoren propagieren und sprechen von einem WELTWEITEN NETZWERK, das heute schon da ist.

Wenn ich jetzt nachfolgend versuche, einige Schneisen in dieses Geflecht einer WELTWEITEN VERSCHWÖRUNG zu schlagen, dann in dem Bewusstsein, dass diese Aufzählung höchst unvollständig ist. Das muss ich ganz klar vorausschicken – höchst unvollständig. Aber ich möchte einfach trotzdem einige der wichtigen Hauptströmungen nennen, damit wir noch etwas konkreter wissen, wo wir als Christen VORSICHTIG sein sollten.

Ich empfehle zu diesem Thema folgende Bücher:

Reinhard König „Geheime Gehirnwäsche“

Constance Cumbey „Die sanfte Verführung“

Von der Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen von Hans-Jürgen Ruppert  „New Age – Endzeit oder Wendezeit“

Zunächst ist also zu sagen, dass die New Age-Bewegung sämtliche Gebiete des Okkulten, also des Abergläubischen in sich vereinigt. Das gesamte Feld des OKKULTISMUS findet hier seine Krönung. Die dazu gehörigen Strömungen sind nicht mehr zu zählen.

Einen Überblick darüber vermitteln die Bücher:

„Seelsorge und Okkultismus“ – „Okkultes ABC“ – „Christus oder Satan“ von Kurt Koch

Die Strömungen die gegenwärtig den größten Zuwachs erfahren sind z. B.

Astrologie
Tarot
Spiritismus

Zu nennen sind auch Geheimbünde und Vereinigungen mit okkulten Wurzeln wie die

Freimaurer
Rosenkreuzer
Theosophen
Anthroposophen

Zu nennen ist ferner die explosionsartige Zunahme der Sekten und Jugendsekten, die hinduistische und spiritistische Elemente in sich vereinigen, vor allem

Die christliche Wissenschaft – Christian Science
Das Heimholungswerk Jesu Christi – des spiritistischen Mediums Gabriele Witteck in Würzburg

Die Neugeist- und Neugedanken-Lehre
Bhagwan
Scientologie
Universales Leben
Transzendentale Mediation usw.

Zu nennen sind schließlich die Religionen selbst, die den Plan einer WELTEINHEITSMEINUNG und einer RELIGIONSVERMISCHUNG anstreben, etwa der Taoismus, der Buddhismus oder der Hinduismus mit seinen 330 Millionen Göttern. Gerade der Hinduismus ist die ungeheuer aufsaugfähige Religion, denn bei diesen 330 Millionen Göttern da hat auch Jesus Christus bequem Platz. Als ein RELIGIONSSTIFTER unter anderen wird Er da auch bereits anerkannt, aber NICHT als Sohn Gottes, was Er in Wirklichkeit ist. Da müssen wir genau unterscheiden. Der Name Jesu, wenn er gebraucht wird, verbürgt noch längst nicht dafür, dass er auch richtig verstanden worden ist.

Ich war gerade in Israel und habe dort auch den Bahai-Tempel besichtigt. Da wurde uns ein Prospekt in die Hand gedrückt, auf dem genau diese Punkte angeführt wurden, wie ich sie vom New Age geschildert habe. Das ist auch schon eine WELTWEITE Religion, die ursprünglich aus dem ISLAM entstanden ist. Sie hat sich davon abgespalten, indem sie die VERMISCHUNG ALLER RELIGIONEN verkündet, indem sie Jesus unter die anderen Religionsstifter wie Buddha, Zarathustra, Mohammed usw. einordnet und indem sie seine Gottessohnschaft leugnet.

PHILOSOPHIE

In der Philosophie sind solche Autoren als Wegbereiter des New Age-Denkens zu sehen, die die Vernetzung von westlichem und östlichem Denken anstrebten und anstreben. Die einflussreichsten Vorläufer Fritjof Capras in diesem Sinne dürften wohl Johann Wolfgang von Goethe („West-Östlicher Diwan“), Artur Schopenhauer (buddhistische Mitleidsethik), Hermann Hesse („Siddharta“) und Erich Fromm gewesen sein, die auch den Anthroposophen und den Grünen, als gegenwärtig gesellschaftlich bedeutendsten Trägern des New Age-Denkens, Impulse lieferten. Ich habe in meinem Buch „Geschichte und Kritik der Grünen“ sehr ausführlich über die Vernetzung zwischen Hinduismus, Schopenhauer und den Grünen hingewiesen.

KUNST

In allen Sparten der Kunst macht die New Age-Bewegung heute ihre Einflüsse geltend. Das Musical „Hair“ mit der Verkündigung des Wassermanns („Aquarius“) und der Verherrlichung der Astrologie hat bei der Hippie-Generation der 60er-Jahre einen Anfangsstein gesetzt. Danach kam die Fantasy-Welle ins Rollen mit ihrer Vielzahl von Ersatzerlösern (z.B. „E.T.“) und magischen Elementen (Hexen, Zauberer, magische Schwerter, magische Ringe, Beschwörungsformeln usw.), die heute in sehr vielen Filmen, Romanen und auch Kinderspielsachen zu finden sind. Dann die Bücher von Tolkien „Herr der Ringe“ und andere und von Michael Ende sind Beispiele. Michaels Endes „Die unendliche Geschichte“ schildert zum Beispiel nichts anderes als die durch Bewusstseinserweiterung geschaute anthroposophische Geisterwelt. Michael Ende ist ja ANTHROPOSOPH. Ich habe ja eine Doktorarbeit über die Anthroposophie und Rudolf Steiner geschrieben. Ich kann nur sagen, dass, was Michael Ende da beschreibt, das liest man bei Rudolf Steiner als Wirklichkeit.

Eine Aufzählung würde ins Uferlose führen. Als bekannte Beispiele seien nur genannt:

Bücher und Filme von Michael Ende („Die unendliche Geschichte“, „Momo“),
Bibi Blocksberg
Der kleine Vampir
Masters of the Universe
Regina Regenbogen
Glücksbärchis
Ghostbusters
Herr der Ringe,
Harry Potter  und vieles andere.

Zahlreiche Musikgruppen haben sich dem Satan verschrieben oder wollen durch ihre Stücke die Zuhörer in Trance und Ekstase versetzen und dadurch für okkulte Mächte öffnen (Rockmusik, Techno, New-Age-Musik).

MEDIZIN

In der Medizin sind verschiedene Strömungen als Vorläufer oder Teile der New Age-Bewegung anzusehen, die sich durch das Etikett „Ganzheitliche Medizin“ tarnen. Die Ganzheitliche Medizin bringt etwas Richtiges. Ich bin selbst mit Naturheilkunde aufgewachsen und finde einige Therapien sehr gut. Wir müssen viel mehr den Menschen wieder als Leib, Seele und Geist in der Einheit sehen. Das ist richtig. Aber auch hier muss man wieder diese feine Grenze beachten. Die ganzheitliche Medizin bringt etwas Richtiges, indem sie den ganzen Menschen als Geist, Seele und Leib sieht und in ihrem Heilverfahren berücksichtigt. Die Grenzüberschreitung vom naturwissenschaftlichen zum okkulten Bereich aber erfolgt da, wo nicht mehr nur der Mensch als Einheit an sich gesehen, sondern wo eine Einheit von Mensch und Universum behauptet wird. In solchen Heilverfahren kommt es dann zum Strömen einer unerklärlichen kosmischen Kraft, einer undefinierbaren Energie, ich würde sagen einer magischen Kraft – auch wenn das kaum zugegeben wird -, die zum Beispiel die gestörte Harmonie

zwischen Yin und Yang,
zwischen Mikrokosmos und Makrokosmos,
zwischen Ich und Universum wiederherstellen soll.

Einige solche so genannten Diagnose- und Heilverfahren sind

Heilmagnetismus,
Akupunktur und Homöopathie,
Bachblüten-Therapie,
anthroposophische Medizin (Weleda),
magische Handauflegung
Geistheilung,
Yoga -Übungen,
Autogenes Training,
Rutengehen und Pendeln,
Besprechungen usw.

Überall fließen hier Kräfte, die, wenn sie nicht im christlichen Bereich, sondern im okkulten Bereich und im nichtchristlichen Bereich gebraucht werden, eindeutig okkulten Ursprungs sind. Denn das, was nicht von Gott ist, ist vom Teufel.

Eine ausführliche Darstellung bietet zum Beispiel das Buch „Gesundheit um jeden Preis?“ von Samuel Pfeifer.

Nun möchte ich noch auf die Sterbelehre eingehen. Diese Sterbeforschung, die vor allem in den letzten Jahren durch Raymond Moody und Elisabeth Kübler-Ross in den letzten Jahren einen ungeheueren Aufschwung erlebt hat, ist OKKULTEN Ursprungs. Denn beide Autoren hatten spiritistische Erlebnisse und verstehen sich als Anhänger der New Age-Bewegung. An die Stelle der Heiligkeit Gottes und des einmaligen gerechten Gerichts nach dem Tod setzten sie spiritistische LICHTERLEBNISSE – jeder, egal ob Christ oder Nichtchrist hat in der Regel irgend so ein Lichterlebnis und wunderbare Erfahrungen – und an die Stelle des einmaligen Sterbens und dann das Gericht, wie es im Hebräerbrief steht, setzten sie die hinduistische Lehre von der REINKARNATION, der Wiederverkörperung.

New Age und humanistische Psychologie – eine gefährliche Verbindung

Hier könnte die Methode der New Age-Bewegung ansetzen, um unser Bewusstsein zu TRANSFORMIEREN. Ich zitiere zunächst aus dem Buch „Psychoboom – Wege und Abwege moderner Therapie“ von George R. Bach und Haja Molter.

Sie schreiben:

„In der explosionsartigen Ausweitung des Psychobooms zeigen sich starke Tendenzen, das isolierte, sich selbst entfremdete Selbst in einem ungeheueren Enthusiasmus zum GOTT zu erheben.“

Sie stellen fest, dass die humanistische Psychologie mit ihrer Hervorhebung und VERGÖTZUNG DES SELBST auf einer breiten Basis auch in den KIRCHEN Wurzeln gefasst hat. Sie nehme immer mehr die Stelle der herkömmlichen Seelsorge ein. So kann Psychologie zum NEUEN ERLÖSER, zur neuen Kirche werden.

Ich habe in meinem Buch „Gefahr für die Seele“, das ich gemeinsam mit Pastor Sven Findeisen u. a. geschrieben habe, auf diese Gefahr der Vernetzung auch in der Psychologie hingewiesen, auf diese Gefahr, dass dieses Selbst in der Seelsorge die Stelle Christi einnimmt. Wer da nachforschen will, den muss ich einfach darauf hinweisen, dass er hier VORSICHTIG ist; denn in der Seelsorge darf nicht unser Selbst im Mittelpunkt stehen, sondern unser HERR Jesus Christus. Deshalb steht unsere heutige „Seelsorge“, so der Untertitel dieses Buches „zwischen Selbstverwirklichung und Christuswirklichkeit“.

Der Psychoboom ist eine Erscheinung, die sich nahtlos in das New Age-Bewusstsein einfügt.

Hans-Jürgen Ruppert  schreibt in seinem Buch „New Age – Endzeit oder Wendezeit“:

„Wer den Annoncenteil der Zeitschrift ‚Psychologie heute’ aufschlägt, bekommt einen Eindruck, wie weit die gegenwärtige Psychologie bereits von OKKULTISMUS und ÖSTLICHEN WELTANSCHAUUNGEN unterwandert ist. Anknüpfungspunkt für die praktische Verwertbarkeit der New Age-Spiritualität sind vor allem die Psychotechniken, die in den vergangenen Jahren entwickelt wurden. Gemeint ist vor allem die Human Potential-Bewegung. Die Bezeichnung Human Potential-Bewegung (also Menschliches Potential-Bewegung), die manchmal geradezu synonym zur New Age-Bewegung verwendet wird, wurde in den 70er Jahren für eine Reihe psychologischer Schulrichtungen, Zentren und Organisationen geprägt, die Sensitivitätstrainings- und Selbsterfahrungsgruppen (Encounter) betreiben. Sie ist  sozusagen die Bewusstseinsfabrik, in der das neue Bewusstsein, die Neue Spiritualität, die der Zeitenwende gemäß ist, produziert wird.“

„Das New Age ist die Erkenntnis unseres Selbst“, heißt es in der Zeitschrift „esotera“. „Es ist ein großer Schritt zu uns selbst“.

Hans-Jürgen Ruppert schreibt weiter:

„Zur Human Potential-Bewegung zählt man u. a.

die so genannte Gestalttherapie von Fritz Perls,
die
Bioenergetik von Alexander Lowen, einem Schüler von Wilhelm Reich, der die Vorstellung von einer kosmischen Urenergie oder Bioenergie entwickelte
die
Vereinigung für Humanistischen Psychologie, die 1962 von Erich Fromm, Viktor Frankl und Abraham Maslow gegründet wurde
das Esalen-Zentrum von Michael Murphy und Richard Price in Big Sur, Kalifornien; es wurde 1962 gegründet. Es nimmt auch östliche Meditationstechniken in seine Arbeit auf. Es liegt auf einem alten Kultplatz der Indianer und hat seinen Namen von einem in der Gegend ansässigen Indianerstamm“

Ich möchte jetzt noch einige Berührungspunkte nennen zwischen dem New Age-Bewusstsein und zwischen diesen Schulen der Humanistischen Psychologie.

1. Das Taoistische Führungsprinzip

In diesem wird jeder Einzelne aufgerufen, den GURU IN SICH SELBST zu suchen, den inneren Leitgeist. Ähnliche sprechen humanistische Psychologen von SELBSTFINDUNG, SELBSTVERWIRKLICHUNG, AUSSCHÖPFEN DES EIGENEN POTENTIALS.

2. Es wird ein GRUPPENBEWUSSTSEIN angestrebt, eine neue Form des Bewusstseins, in der verschiedene EINZELBEWUSSTSEINE sich verbinden und zu einer neuen HÖHEREN FORM aufsteigen, von deren Kraft und Bedeutung wir uns bisher noch kaum eine wirkliche Vorstellung machen können. Wenn wir unser Bewusstsein zum WELTBEWUSSTSEIN verbinden, können wir diese Kräfte  erringen. Auch in der Humanistischen Psychologie weiß man von dem Kräfte-Potential einer GRUPPEN- oder gar WELTEINHEITSMEINUNG, welches durch GRUPPENDYNAMIK erschlossen werden kann. Diesen Begriff „Gruppendynamik“ sollten wir auch sehr kritisch beachten. Natürlich wird Gruppendynamik unter vielen Namen gebracht, die aber alle nur Bezeichnungen für das Gleiche sind. Das Grundmuster ist immer dasselbe.

3. Es heißt: Ein erweitertes spirituelles Bewusstsein misstraut jeder von außen kommenden Autorität und vertraut nur noch der eigenen ERFAHRUNG; die TRANSZENDENZ – also die JENSEITIGE WIRKLICHKEIT – wird als Erfahrungsmöglichkeit begriffen. Genauso schreibt fast wörtlich Carl Rogers (Esalen-Institut), einer der Hauptvertreter der Humanistischen Psychologie. „Die durch Gruppendynamik veränderten Menschen vertrauen ihrer eigenen ERFAHRUNG und misstrauen jeder äußeren Autorität. Sie hegen Misstrauen gegen eine kognitiv (verstandesmäßig) orientierte Wissenschaft und glauben stattdessen an das OKKULTE, an das I-Ging, an die Tarot-Karten. Sie haben Interesse an MEDITATION, an übersinnlichen Phänomenen, esoterischen und transzendental- religiösen Einstellungen.“

Warum habe ich jetzt so ausführlich darauf hingewiesen? Weil ich persönlich befürchte, dass die GRUPPENDYNAMIK eine ZENTRALE METHODE sein könnte, um die WELTEINHEITSMEINUNG herbeizuführen, indem Menschen in solche so genannte, als Selbsterfahrungsgruppen oder Sensitivity Gruppen oder Encounter-Gruppen getarnte Gruppen hineingeschleust und da in ihrem Denken, Bewusstsein und Fühlen gleichgeschaltet werden. GRUPPENDYNAMIK lässt sich von ihren Wirkungen her gesehen definieren als eine Methode zur bewußten Steuerung und VERÄNDERUNG DES DENKENS UND HANDELNS  von Menschen und zwar auf dem unterschwelligen Weg über das GEFÜHL. Die Veränderung zielt immer in Richtung der EINHEIT MIT DER GRUPPENMEINUNG, die ihrerseits wieder von einem hierarchisch (stufenweise angeordnetem) System von GRUPPENLEITERN bestimmt wird. Das Zentrum dieser MANIPULATIONSHIERARCHIE liegt allen Beobachtungen nach in ESALEN, Kalifornien, wo so genannte SUPERVISOREN (ÜBERWACHER) geschult werden, um die WELTEINHEITSIDEOLOGIE mittels GRUPPENDYNAMIK im Schneeballsystem zu verbreiten.

Die Bibel spricht eine deutliche Warnung aus. Das Neue Zeitalter der Vereinigten Menschheit ist nichts anderes als die WEGBEREITUNG FÜR DAS REICH DES ANTICHRISTEN, in dem alle einerlei Meinung haben. Nur die wirklichen Christen, die an Jesus Christus, als ihren Erlöser und HERRN glauben und an Ihm festhalten, nur sie werden dann AUSSENSEITER sein. Man weiß ja auch, dass heute schon in GRUPPENDYNAMISCHEN SITZUNGEN derjenige AUSSENSEITER ist, der die LIEBE ZU JESUS und die biblischen gebote höher achtet als die selbst geschaffene GRUPPENMORAL.

Die Frage ist:

Stehen wir an der Schwelle zu diesem Zeitalter?

Die Mittel zur Vorbereitung dieses Reiches sind da. Es könnte genau – wie Helmut J. Ament, der Verfasser des BEO (Bewusstseinserweiterungsprogramm) begeistert und enthusiastisch schreibt – „jene ideale Kombination von Jahrtausende altem Wissen, eigenen ERFAHRUNGEN und modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen sein. Jene Synthese, jene Verbindung aus Esoterik,  Grenzwissenschaften, Parapsychologie, praktischer Psychologie, Managementwissen und angewandter Philosophie sein.“

 Erinnern wir uns daran, wie BHAGWAN die Methode zur Gefügigmachung seiner Anhänger genannt hat. „Es ist eine Methode, die die Kombination von östlicher Mystik und westlicher Psychologie propagiert.“

Hierzu empfehle ich das Buch von Dave Hunt „Götter, Gurus und geheimnisvolle Kräfte“:

„Die meisten Sekten und Kulte sind in ihren Grundlinien gleich.“

Und das stimmt tatsächlich. Auch der Inder Rabindranath R. Maharaj, der Autor des ebenfalls sehr empfehlenswerten Buches „Tod eines Guru“, seiner Autobiographie, hat mir gesagt:

„Wenn du diese Sekten beobachtest, wirst du sehen, dass über 90 % HINDUISTISCHEN URSPRUNGS sind, auch unsere westlichen Sekten.“

Dazu gehören zweifellos die Christliche Wissenschaft und die Anthroposophie. Diese sind total hinduistisch geprägt.

Die meisten Sekten und Kulte sind in ihren Grundlinien gleich, auch die, die ich vorhin schon genannt habe.

Dave Hunt schreibt weiter: „Diese Gemeinsamkeiten sprechen sehr für die Vermutung, dass hinter dem Vorhang ein EINZIGER überlegener Geist alle Fäden der gegenwärtigen kultisch-okkulten BEWUSSTSEINSREVOLUTION in der Hand hält. Die Bibel nennt SATAN den GOTT DIESER WELT.“

Wir erleben heute buchstäblich die Erfüllung vieler Voraussagen der Bibel.

„Mancher falsche Christus und falsche Propheten werden aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, so daß, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten verführt würden.“

Falsche Propheten, falsche Christusse, falsche Messiasse, Okkultisten und Ekstatiker und Pseudo-Charismatiker (im Unterschied zu echt von Gott Begabten) sind heute Legion, in Vielzahl vorhanden.

Die Suche nach dem Übersinnlichen und der eigenen Selbststeigerung, die Sucht nach Zeichen und Wundern, sie bilden Einfallstore für Satan und seine falschen Propheten – außerhalb und innerhalb (!) der christlichen Gemeinde. Indem der Mensch selbst wie Gott sein will, öffnet er sich diesen Kräften und nimmt alles an, um irgendwelche außergewöhnlichen (hellseherischen) Begabungen zu bekommen. Der Weg von unten nach oben aber führt den Menschen nicht zu Gott, sondern zu DÄMONEN, die ihm vorgaukeln, er könne aus eigener Kraft die Grenzen seines Menschseins sprengen – die alte Lüge der Schlange im Garten Eden.

Wie können wir uns mit Gottes Hilfe davor schützen?

Wir wollen ja keine Angst haben, sondern mutig widerstehen, indem wir einfach über die Gefahren aufgeklärt sind.

Wir sollten nicht das Spektakuläre suchen, sondern bis ans Ende festhalten am Kreuz Jesu Christi. Das Kreuz ist das Zentrum, in dem alles Heil verborgen liegt.

Denn es gilt nach wie vor:

„Die Juden fordern Zeichen, und die Griechen fragen nach Weisheit, wir aber predigen den gekreuzigten Christus“ (1. Kor. 1, 22f).

„Das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist’s eine Gotteskraft“ (1. Kor. 1, 18).

Und damit ist auch die christliche Antwort auf das GESAMTE New Age-Denken gegeben. Wir brauchen KEINE Übermenschen zu werden. Wir brauchen unser Bewusstsein NICHT zu steigern, um die Probleme dieser Welt und unseres Lebens zu lösen, sondern Jesus hat uns einen anderen Weg gezeigt. ER bietet uns ein neues Leben an, indem Er am Kreuz für uns gestorben ist, indem Er unsere Schuld, unser verkorkstes Wesen auf Sich genommen hat und indem ER dadurch, dass Er für uns gestorben ist, unsere Schuld abgetragen hat. ER bietet uns ein neues Leben an, indem Er nicht am Kreuz und im Grab geblieben ist, sondern auferstanden und der wirkliche HERR DES LEBENS ist. Und jeder, der das im Glauben annimmt, der braucht sich NICHT mehr selbst steigern und selbst zum GOTT werden, sondern er wird wirklich ein KIND GOTTES im Glauben an den wirklichen Gott, der Sich in Jesus Christus geoffenbart hat und in KEINEM ANDEREN.

Nicht der Übermensch des titanischen Selbststeigerungsstrebens, sondern der neue Mensch mit dem durch Jesus Christus erneuerten Herzen, ist der Ausweg aus den gegenwärtigen Krisen. Die gesamte New Age-Bewegung ist eine riesige ILLUSION UND VERFÜHRUNG SATANS, vielleicht die größte, die es jemals gegeben hat.

Jeder ist aufgerufen, hier auch seinen Bekanntenkreis und weit darüber hinaus zu warnen.

Werden wir auf diese Bewegung hereinfallen oder werden wir es lernen, auf Jesus Christus als den wirklichen, lebendigen Sohn Gottes zu vertrauen, der allein unser Leben und dadurch auch die Welt neu machen kann?

Vor dieser Frage steht jeder von uns heute.

Und was den ANTICHRISTEN angeht, möchte ich sagen: Sein Reich wird kommen. Die Bibel hat es uns ganz deutlich gesagt. Er ist keine Märchenfigur. Sein Reich wird äußerlich prächtig sein, aber es wird da für alle gläubigen Christen FURCHTBARE VERFOLGUNGEN geben. Wir müssen Verfolgung leiden, wenn wir es erleben. Auch heute schon leiden wir unter den ganzen VERFÜHRUNGEN, unter den ganzen KULTEN, darunter, dass so viele Menschen den Weg des Lebens verlassen haben und falschen Christussen und falschen Göttern, antichristlichen Boten nachfolgen. Aber unser HERR Jesus Christus sagt: „ICH BIN DER SIEGER!“ Jesus Christus ist der Sieger und KEINER kann uns aus Seiner Hand reißen, wenn wir auf Ihn vertrauen und wenn wir das Kreuz NIEMALS aus der Mitte verlieren – das Kreuz, das uns das Heil verheißt.

Offenbarung Kapitel 19, Verse 6, 7 und 9

Und ich hörte, und es war wie eine Stimme einer großen Schar und wie eine Stimme großer Wasser und wie eine Stimme starker Donner, die sprachen: „Halleluja! Denn der HERR, unser Gott, der Allmächtige, hat das Reich eingenommen! Laßt uns freuen und fröhlich sein und Ihm die Ehre geben! Denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und Sein Weib hat sich bereitet.“ Und er sprach zu mir: „Schreibe: Selig sind die, welche zum Hochzeitsmahl des Lammes berufen sind!“ Und er sprach zu mir: „Dieses sind wahrhaftige Worte Gottes!“

Literatur:

H.-J. Ruppert, „New Age – Endzeit oder Wendezeit?“, 1985;

C. Cumbey, „Die sanfte Verführung“, 1986;

D. Groothuis, „Was tun gegen New Age?“, 1989;

L. Gassmann, „New Age“, 1987; ders., Wendezeit 2000?, 1999.

www.horst-koch.de

info@horst-koch.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

image_pdfimage_print